Kategorie Eigene Gedanken

Fünf Emotionen

Ich denke, unser Geist kann auf einer von mindestens drei inneren Ebenen eine Wahl treffen: nämlich auf der Ebene der Logik, der Intuition und der Emotion.  Und innerhalb dieser Ebenen, gibt es noch weitere. Die Ebenen der Emotion möchte ich hier versuchen zu greifen. Das sind meiner Meinung nach die fünf natürlichen Emotionen: Trauer, Ärger, […]

10 Lektionen aus der Psychiatrie (1/2) 

Sechs Jahre habe ich mit „Kranken“ und Bedürftigen sein dürfen, meine Tätigkeit habe ich in keiner der vielen Bereiche (Altenheim, Demenzabteilung, Krankenhaus, ambulanter Pflegedienst, Betreuung und Psychiatrie) als Arbeit empfunden. Eher als ein Geschenk, dem was ich gerne tue, nachkommen zu dürfen: jeden Tag neue Begegnungen zu haben, Kontakte zu knüpfen und zu festigen, mich […]

Akzeptieren für die Evolution

Einige Menschen hören Beleidigungen, wo nur eine Beobachtung angestellt wurde – wenn das Beobachtete etwas ist, das sie sich nicht eingestehen wollen. Aber solange ich etwas nicht in den Griff bekomme, nicht begreife, kann ich es auch nicht loslassen. Und ich kann auch nicht etwas verleugnen, das ich mir nie eingestanden, zu dem ich mich […]

Ich warte nicht auf Verzeihung

Am Tag vor unserer Segelreise hatte ich mit Bernhard eine sehr ehrliche Unterhaltung über erlebte Trauma, was diese für Verhaltensmuster in uns auslösten, wie wir damit heute und zukünftig umgehen möchten und vor allem, welche Rolle das Thema Verzeihung und auf Entschuldigung warten für uns hat.  Mein Verhältnis zu meinen Eltern wurde aufgrund zahlreicher sich […]

Ich gelobe Besserung

Ich denke immer weiter und möchte Lösungen für alles finden, es fassen können um daraus zu lernen. Ich denke viel nach über die Dinge, die du mir sagtest.  Ich möchte dich nun teilhaben lassen:  Du sagtest mir am Abschiedsabend, dass in dem Moment, als ich auf die „tust du dir was an?“ – Frage nichts geantwortet […]

Mein Jahr 2016

Diesen Text schrieb ich Ende Juni unter schmerzhaften Tränen, doch in guten Erinnerungen:  Wenn mich jemand nach meinem Jahr 2016 fragt, dann wird das deinen Namen tragen. Ich danke dir für all die wunderbaren Momente und diese einzigartige Liebe, die du mich hast spüren lassen.  Du hast Recht, mir ist es bis zuletzt nicht gelungen dich […]

Wünsche für 2017

Der Moment ist schon wieder da… Wieder ein Jahr um. Mittlerweile ist es Gewohnheit geworden am Jahresende meine Gedanken über die kommenden Monate schweifen zu lassen. Was wünsche ich mir?  Nachdem das erste Jahr auf diesem Blog bald vorbei ist, sehe ich die Anfangsphase im Endstadium angekommen. Ich würde gerne noch mehr Menschen erreichen können, […]

Bin ich lieber der, oder der?

In der vergangenen Woche waren mir zwei der Obdachlosen ein ganz besonderer Spiegel. Wirklich begriffen, habe ich das erst nach meiner Abreise, als Jakob und ich uns über beide unterhielten.  Für Jakob war der ältere Mann mit langem Bart wie ein Blick in die Zukunft, ein Mensch, der ihn dazu inspiriert hat, woran er noch […]

Klamotten weg, was nun?

Es ist sicherlich eine gute Mischung aus Naivität, Nachlässigkeit, Dummheit, Unglück und Schicksal.  Ich habe es binnen zwei Tagen geschafft nahezu alle Klamotten, ausgenommen die an meinem Leibe, sowie mein Paar exzellenter Meindl-Wanderschuhe zu verlieren. Futsch! Einfach so. Jetzt steh ich da und guck blöd. Mein Grundschullehrer Herr Jansen meinte zu mir, ich schaue manchmal […]

Ich bin für Gehirnwäsche

Ich stand in der Küche mit Jakob und schilderte ihm ein Telefonat, welches der Ausgangspunkt für Das Pinguin Prinzip wurde. Es ging um meine Unfähigkeit Menschen helfen zu können, die eigentlich wissen, was ihnen gut tut, dennoch andere Gewohnheiten pflegen und sich immer wieder in Verhaltensmuster begeben, die ihnen zu schaden scheinen. Ich weiß aus […]