Wünsche für 2017

Der Moment ist schon wieder da… Wieder ein Jahr um. Mittlerweile ist es Gewohnheit geworden am Jahresende meine Gedanken über die kommenden Monate schweifen zu lassen. Was wünsche ich mir? 

Nachdem das erste Jahr auf diesem Blog bald vorbei ist, sehe ich die Anfangsphase im Endstadium angekommen. Ich würde gerne noch mehr Menschen erreichen können, als die bisherigen knapp 500 Abonennten. Dazu möchte ich gerne als Gastautor auf größeren Seiten tätig werden. Eventuell das Design individualisieren, aber für beides brauche ich Hilfe von außen. Diese ganze Suchmaschinenoptimierungsgeschichte und was Bloggern noch so empfohlen wird kann ich für mich nicht übernehmen. Ich möchte inhaltlich punkten, keine Karriere machen. Was den Inhalt angeht, schwanke ich weiterhin, was mir am einfachsten gelingt, am ehesten mir entspricht und zugleich so vielen anderen. Muss ich mir ein Konzept überlegen? Ich finde, sobald etwas einen Namen hat, schließt man alles andere aus. Und das möchte ich noch nicht, vielleicht wird mir irgendwann klar, über dies oder jenes schreiben zu wollen. Doch heute mache ich das gerne kunterbunt weiter, so ist eben mein Leben. 

Ich möchte den guten Menschen, die ich als meine Freunde schätzen darf, helfen. Wirklich helfen. Ansporn bieten, mir Zeit nehmen und da sein. Ich denke an so einige Menschen, die sich derzeit leider noch zu oft, nach ihrem eigenen Empfinden, in sich wiederholenden Mustern sehen und darunter leiden. Die aus ihrem Unfeld nicht wegkönnen, das sie so gerne verändern möchten. Die Selbstzweifel haben, und ihre größte Gabe – das Leben anderer besser zu machen – nicht ausleben können, weil sie sich und ihr Leben momentan nur selten lieben. Denen möchte ich helfen. Weil das wirklich etwas bewegt. Hilfe zur Selbsthilfe und das bei denen, die so viel Kraft haben, damit so vielen anderen weiterhelfen zu können. Schneeballeffekt. 

Dafür muss ich mir das notwendige Werkzeug erstmal selber geben: Sicherheit, Selbstvertrauen und Möglichkeiten. Dann kann ich punkten, Schritte klug vorschlagen und begleiten. Erst, wenn ich es selber habe. 

Ich träume von einer Beziehung. Ich spüre meine Bereitschaft, die dem Ganzen aber auch keinen Namen geben möchte. Monogam, polyamor, bindend … Ich will einfach nur wieder eine tiefe Verbindung zu jemandem fühlen und aneinander wachsen. 

Dafür möchte ich meine Stärken mehr ausleben. Ich möchte mehr schreiben, ein guter Freund sein und meine Lebensfreude teilen! Wach und aufmerksam bleiben, und andere beschenken, mit all dem, wovon ich so viel habe. Dann wird auch Sie in mein Leben treten. 

Da mir viele Menschen immer wieder erstrebenswerte Gewohnheiten vorleben, möchte ich zulassen, dass mich einige von denen inspirieren. Origami! Mich faszinieren diese Papierwunder schon länger, heute mache ich mein erstes! Ich schwöre! Handstand! Den hebe ich mir noch auf, aber spätestens im Sommer kann ich den. Jonglieren! Ich muss nur damit anfangen! Jeden Tag ein wenig üben, geht überall, sieht so leicht aus. Schaff ich. Schach! Ha, kann ich schon. Dieses Jahr habe ich allerdings so wenig gespielt und trainiert, da geht deutlich mehr. Mit Jaume treffe ich mich morgen zum Warmmachen. Ich liebe Schach. 

Ich liebe Sport. Ich liebe den Wettkampf mit sich selbst, den Wunsch besser werden zu wollen als Gestern. Ich liebe lösungsorientiertes Denken. Ich liebe es über meinen Lehrer hinauszuwachsen und meinen Gegenüber als Spiegel meiner eigenen Fähigkeiten zu sehen. Ich liebe die Stille und mir Zeit nehmen zu können. Ich liebe den tiefen Augenkontakt und eine ausgiebige Unterhaltung in gelassenem Zustand, vielleicht im Hintergrund die Musik unseres Lebens. Ich liebe eine überraschende Wendung. Davon möchte ich mehr. 

ein Kommentar

  1. Das sind wundervolle Wünsche. Ich weiß, du wirst sie erreichen. Und hoffe, dass es schneller passiert als du dir vorgestellt hast ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: